Politische Gefangene des Imperiums MIAMI 5       

     

   

NUR TEXT | FEEDS RSS    

w e i t e r e   i n f o r m a t i o n e n

Havanna, 5 Juni 2014

 

Weltweite Solidaritätsbewegung mit den Fünf kommt in Washington zusammen

Der Beginn der 3. Aktionstage zur Unterstützung der Cuban Five fiel mit dem 49. Geburtstag von Gerardo Hernández zusammen

Die 3. Aktionstage „Fünf Tage für die Fünf“ begannen am Mittwoch in der US-Hauptstadt mit einer Konferenz im Nationalen Presseclub, an der der kanadische Schriftsteller Stephen Kimber und der Leiter des Rechtsteams des Falles, Rechtsanwalt Martin Garbus, teilnahmen.

Garbus bezog sich auf die Verwendung von Bundesgeldern zur Bezahlung von Reportern in Miami, ein Vorgehen, das er als gegen das US-Recht verstoßend bezeichnete. Das Rechtsteam der Cuban Five habe die Regierung aufgefordert, die in ihrem Besitz befindlichen Dokumente freizugeben, weil „es viel ist, was wir noch nicht wissen“, wie er sagte.

Kimber, der Autor des Buches „What Lies Across the Water: The Real Story of the Cuban Five”, äußerte sich kritisch über das rechtliche Verfahren, dem die fünf unterworfen wurden, und forderte für sie von den USA „irgendeine Art humanitären Austausches“.

Alicia Jrapko, die Koordinator des Internationalen Komitees für die Fünf, teilte Granma per E-Mail mit: „Es ist das erste Mal, dass so viele Medien an einer Pressekonferenz für die Cuban Five teilnehmen.“

Sie erklärte weiter, dass „Persönlichkeiten und solidarische Freunde aus der ganzen Welt anreisen“, und sie die Bedingungen schaffen, um die Durchführung aller geplanten Aktivitäten zu gewährleisten. „Es sind schon Vertreter vieler Länder Lateinamerikas und Europas bei uns und einige Parlamentarier treffen bereits ein.“

Jrapko kündigte für Donnerstag den Beginn der Konferenz „Neue Ära in den Beziehungen USA-Kuba“ an.

„Die 3 Aktionstage finden zu einem guten Zeitpunkt statt, wo viele Stimmen innerhalb der Vereinigten Staaten laut werden, darunter auch einige, die in der Vergangenheit nicht mit einer Änderung der Politik gegenüber Kuba einverstanden waren und sich jetzt dem Aufruf zur Änderung an die Obama-Regierung anschließen“, sagte sie.
 

                                                                                                  ARTIKEL DRUCKEN


Generaldirektor: Pelayo Terry Cuervo. Chefredakteur: Gustavo Becerra Estorino
Hosting:
Teledatos-Cubaweb. Havanna
Granma Internacional Digital:
http://www.granma.cu/

E-mail  | Index | Español | Inglés | Francés | Portugués | Italiano
© Copyright. 1996-2013. Alle Rechte vorbehalten. GRANMA INTERNACIONAL. Kuba

UP

Granma
Internacional Deutsche Ausgabe