Politische Gefangene des Imperiums MIAMI 5       

     

U N S E R - A M E R I K A

Havanna, 5. März 2013

 

Gesundheitszustand des venezolanischen Präsidenten verschlechtert

CARACAS, (PL) – Der Gesundheitszustand des Präsidenten von Venezuela, Hugo Chávez, sei weiterhin kompliziert. Es gäbe eine Verschlechterung der Atemwegfunktionen, sagte am Montag der Minister für Kommunikation und Information, Ernesto Villegas.

In einer Übertragung auf allen Radio- und Fernsehsendern aus dem Militärkrankenhaus „Dr. Carlos Arvelo" gab Villegas auf Anweisung des Vizepräsidenten Nicolás Maduro eine offizielle Mitteilung über den Gesundheitszustand des Präsidenten bekannt.

Nachfolgend der von Prensa Latina veröffentlichte Wortlaut der Erklärung:
Die Bolivarische Regierung informiert das venezolanische Volk und alle Brüdervölker über die Entwicklung des Gesundheitszustandes von Präsident Hugo Chávez.

Der Kommandant Präsident ist heute vor zwei Wochen auf seine Entscheidung in die venezolanische Heimat zurückgekehrt, nachdem er am 11. Dezember in Havanna, Kuba, operiert worden war.

Am heutigen Tag ist eine Verschlechterung der Atemwegfunktionen in Verbindung mit dem immunsupprimierten Status seines klinischen Zustandes festzustellen. Gegenwärtig leidet er an einer neuen schweren Infektion.

Der Präsident befindet sich in chemotherapeutischer Behandlung, wozu wegen seiner allgemeinen gesundheitlichen Situation weitere akute Behandlungen kommen. Der allgemeine Gesundheitszustand ist weiterhin sehr kritisch.

Der Kommandant Präsident klammert sich weiterhin an Christus und das Leben. Er ist sich der Schwierigkeiten bewusst, denen er konfrontiert ist, und hält den von dem Ärzteteam entworfenen Behandlungsplan strikt ein.
Die Bolivarische Regierung steht weiterhin an der Seite der Kinder und weiteren Angehörigen des Kommanden Präsidenten in dieser Schlacht voller Liebe und Spiritualität und ruft das ganze Volk auf, die Kampfbereitschaft beizubehalten und der psychologischen Kriegsführung standzuhalten, die durch ausländische Laboratorien angezettelt und von Vertretern der korrupten venezolanischen Rechten aufgenommenen wurde, welche Szenarien von Gewalt als Vorwand für eine ausländische Intervention in der Heimat von Bolívar erzeugen wollen.

Ebenso lehnt die Bolivarische Regierung die pharisäischen Haltung jener historischen Feinde von Hugo Chávez ab, die ihn immer mit Hass, Beschimpfungen und Verachtung überschüttet haben und nun versuchen, seinen Gesundheitszustand als Vorwand zu benutzen, um die Bolivarischen Republik Venezuela zu destabilisieren.

Zum Glück ist dieses Volk mit dem Kommandanten Chávez erwacht und jene Faktoren der korrupten Rechten werden nie wieder zurückkehren.

In dieser Stunde sind Einheit und Disziplin die Grundlage, um die politische Stabilität des Landes zu gewährleisten.

Es lebe Chávez!

Caracas, 4. März 2013
 

                                                                                                  ARTIKEL DRUCKEN


Generaldirektor: Lázaro Barredo Medina. Chefredakteur: Gustavo Becerra Estorino
Hosting:
Teledatos-Cubaweb. Havanna
Granma Internacional Digital:
http://www.granma.cu/

E-mail  | Index | Español | Inglés | Francés | Portugués | Italiano | Themen
© Copyright. 1996-2013. Alle Rechte vorbehalten. GRANMA INTERNACIONAL. Kuba

UP

Granma
Internacional Deutsche Ausgabe