Politische Gefangene des Imperiums MIAMI 5       

     

   

NUR TEXT |   FEEDS RSS  

U N S E R - A M E R I K A

Havanna, 29 Mai 2014

 

Beweise für Mord-Pläne gegen Maduro aufgedeckt

Caracas - Ein Mitglied der Politischen Führung der Vereinigte Sozialistische Partei Venezuelas (PSUV), Jorge Rodriguez, sagte am Mittwoch, dass es ein „Komplott gibt, das auf die Zerstörung dieses Landes gerichtet ist“, das einen Plan zur Ermordung und einen Militärputsch gegen Präsident Nicolas Maduro enthält, berichtet AVN.

Das Mitglied der Politischen Führung der PSUV, Jorge Rodríguez, legt die Beweise vor.  Foto : AVN
Das Mitglied der Politischen Führung der PSUV, Jorge Rodríguez, legt die
Beweise vor.  Foto : AVN

Der Bürgermeister der Gemeinde Liber­tador von Caracas offenbarte einige E-Mails über die Gespräche zwischen der oppositionellen ehemaligen Abgeordneten María Corina Machado, verschiedenen venezolanischen Politikern und US-Beamten als Beweise der Verschwörung.

Einer der Empfänger dieser E-Mails, von denen eine am 12. Mai 2014 gesendet wurde, ist der ehemalige Gouverneur von Carabobo, Henrique Salas Römer, Finanzier der Organisation „Juventud Activa Venezuela Unida“. Dort heißt es: „Die internationale Lobby hat ihren besten Moment erreicht.“

In einem anderen der vorgewiesenen Meldungen richtet sich Machado an das Mitglied von „Mesa de la Unidad Democrá­tica“ (MUD), Diego Arria: „Dieser Dreck muss bereinigt werden, angefangen mit dem Kopf, unter Ausnutzung des globalen Klimas bezüglich der Ukraine und jetzt Thailand, je früher, desto besser.“

Diese E-Mails enthalten Bilder von Präsident Maduro, die als eine Art Zielscheibe erscheinen.

Wie Rodriguez verlas, bestätigte Kevin Whitaker, US-Botschafter in Kolumbien, gegenüber Machado die „neuen Schritte“, die zu befolgen sind. „Wir verfügen über mehr Fonds als das Regime, um den Ring der internationalen Sicherheit zu durchbrechen, der von ihnen selbst geschaffen worden ist“, heißt es in der Mitteilung.

„Wir haben bereits die wahre Verantwortung in den Gewaltakten nachgewiesen, die vom 23. Januar dieses Jahres an bis zum Militärputsch, der vereitelt wurde, vorgekommen sind. Nunmehr wird eine selektive, boshafte Form der Gewalt vorgeschlagen, weil sie wissen, dass die Ermordung des Präsidenten der Republik zu einer Situation willkürlicher Gewalt in diesem Land führen würde, und das ist es, was sie beabsichtigen“, sagte Rodriguez.

Er fügte hinzu, dass Machado den Angehörigen der Opposition Diego Arria darum bat, „die Anstrengungen zu erhöhen“, um Maduro zu vernichten.
Er bestätigte auch die Teilnahme des Bankiers Eligio Cedeño am Aufruhrplan, den die Opposition des Landes mit der Unterstützung des State Departments betreibt.

„Eligio ist sich klar darüber, was von ihm erwartet wird, und übermittelt über mich sein absolutes Vertrauen in unsere organisatorischen Fähigkeiten für die anderen Phasen, in die der Kampf um unser geliebtes Venezuela eintreten wird. Da dem so ist, schreiten wir voran und werden weiterhin mit diesen Anstrengungen die Agitation aller jungen Menschen anfeuern, insbesondere der Studenten“, schrieb Ma­cha­do in einer elektronischen Botschaft.

Rodriguez berichtete, dass der Plan von einem „millionenschweren Fond“ unterstützt wird, mit dem bereits verschiedene Terrorprojekte vorgenommen worden sind. Er erklärte auch, dass die Anzeigen beweisen, dass einige Bereiche der venezolanischen Politik sich verschworen haben, um das Land und seine Demokratie anzugreifen.

In diesem Sinne bestätigt er, dass das, was präsentiert wurde, Teil „einer strafrechtlichen Ermittlung ist, die die Justizverwaltung vornimmt“, und betonte gleichzeitig, dass die Rechte den Frieden und die Verfassung zerstören will.

Der Führer der PSUV berief die Mitglieder des MUD ein, um auf einer offiziellen Tagung die Beweise für den Plan zur Destabilisierung vorzulegen.

 

                                                                                                  ARTIKEL DRUCKEN


Generaldirektor: Pelayo Terry Cuervo. Chefredakteur: Gustavo Becerra Estorino
Hosting:
Teledatos-Cubaweb. Havanna
Granma Internacional Digital:
http://www.granma.cu/

E-mail  | Index | Español | Inglés | Francés | Portugués | Italiano
© Copyright. 1996-2013. Alle Rechte vorbehalten. GRANMA INTERNACIONAL. Kuba

UP

Granma
Internacional Deutsche Ausgabe