Politische Gefangene des Imperiums MIAMI 5       

     

   

NUR TEXT |   FEEDS RSS  

U N S E R - A M E R I K A

Havanna, 18. November 2014

 

Friedensdialog für Kolumbien zeitweilig ausgesetzt

Präsident Juan Manuel Santos hat die Verhandlungen

bis zur Klärung der Gefangennahme des Generals Rubén Darío Alzate gestoppt

BOGOTA – Nach fast zwei Jahren an Gesprächen zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC-EP hat Präsident Juan Manuel Santos am Montag angeordnet, den Friedensprozess wegen der mutmaßlichen Gefangennahme eines hohen Offiziers der Streitkräfte im Bezirk Chocó zeitweilig auszusetzen.

Santos instruierte seine Verhandlungsführer, nicht in die kubanische Hauptstadt zu reisen, um einen neuen Gesprächszyklus zu beginnen, der diesen Dienstag mit den Bewaffneten Revolutionären Streitkräften Kolumbiens-Volksarmee (FARC-EP) hätte aufgenommen werden sollen, solange nicht die Gefangennahme des Generals Rubén Darío Alzate, Kommandant der Task Force Conjunta Titán, sowie zweier weiterer Personen geklärt ist.

Alzate wurde am Sonntagnachmittag in einem abgelegenen Gebiet nahe Quibdó, der Hauptstadt des Bezirks Chocó (im Westen) zusammen mit dem Korporal Jorge Rodríguez und der Anwältin Gloria Urrego von bewaffneten Männern festgenommen, wie der Ruderer berichtete, der sie befördert hatte und dem die Flucht gelang.

Santos schrieb die Entführung der FARC-EP zu, der führenden Guerillagruppe des Landes, ohne konkrete Beweise vorzulegen.

Bei seinem Bemühen, den General zu lokalisieren, bat der kolumbianische Präsident darum, die zwielichtigen Umstände seines Verschwindens und die Verletzung der gewohnten Übereinkünfte aufzuhellen.

Es gebe eine Reihe von Dingen, die man klären müsse, wie z.B. warum Alzate in Zivil gewesen sei oder warum er seiner Eskorte befohlen habe, ihn nicht zu begleiten, sagte der Präsident während eines Treffens mit dem Verteidigungsminister Juan Carlos Pinzón.

General Rubén Darío Alzate trat vor mehr als 22 Jahren in die Armee ein und ist Teil der Kavallerie. Bevor er zur Task Force Titán kam, gehörte er u. a. dem Hauptquartier des Generalstabs an, war in der Mobilen Brigade 17, in der Kavallerieschule und im Kommando der Zehnten Brigade tätig.

An diesem Mittwoch jährt sich zum zweiten Mal die formelle Einrichtung der Friedensgespräche von Havanna, bei denen es schon zu wichtigen Ergebnissen auf den Gebieten der integralen Landreform, der politischen Teilhabe und der illegalen Drogen gekommen ist.

Politiker, Verteidiger der Menschenrechte und normale Bürger demonstrierten in Kolumbien für die Unterstützung der Gespräche und forderten, den Prozess fortzusetzen, um die Konfrontation zu beenden, die seit über 50 Jahren andauert.

Gleichzeitig wiesen sie auf die Schwierigkeit hin, den Friedensprozess ohne einen beiderseitigen Waffenstillstand fortzusetzen.  

 

                                                                                                  ARTIKEL DRUCKEN


Generaldirektor: Pelayo Terry Cuervo. Chefredakteur: Gustavo Becerra Estorino
Hosting:
Teledatos-Cubaweb. Havanna
Granma Internacional Digital:
http://www.granma.cu/

E-mail  | Index | Español | Inglés | Francés | Portugués | Italiano
© Copyright. 1996-2013. Alle Rechte vorbehalten. GRANMA INTERNACIONAL. Kuba

UP

Granma
Internacional Deutsche Ausgabe