Politische Gefangene des Imperiums MIAMI 5       

     

   

NUR TEXT |   FEEDS RSS  

U N S E R - A M E R I K A

Havanna, 17 Juli 2014

 

Brasilia, Hauptstadt der Länder
des Südens

• In Begleitung des Außenministers und des Ministers für Außenhandel und Investitionen landete der kubanische Präsident in der Hauptstadt Brasiliens

Leticia Martínez Hernández und Yaima Puig Meneses

BRASILIA, Brasilien.- Am Mittwoch Nachmittag kam der der kubanische Präsident Raúl Castro in der brasilianischen Hauptstadt an, um am Treffen der Führer Chinas sowie Lateinamerikas und der Karibik teilzunehmen, das in wenigen Stunden beginnen wird.

Der kubanische Präsident wurde auf dem Militärflughafen von Brasilia vom Vizeaußenminister für die Amerikas Antonio Simoe und dem Kommandanten des Stützpunktes Avelar Konrad empfangen.
Der kubanische Präsident wurde auf dem Militärflughafen von Brasilia
vom Vizeaußenminister für die Amerikas Antonio Simoe und
dem Kommandanten des Stützpunktes Avelar Konrad empfangen.

Das Treffen findet nach Abschluss des VI Gipfels der BRICS Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) statt. Diese Gruppe von Nationen schreibt in ihrer Abschlusserklärung die Unterstützung des Integrationsprozesses in Lateinamerika und der Karibik fest, die zur Förderung des Friedens und der nachhaltigen Entwicklung in der Region beitragen.

Am Donnerstag empfangen Dilma Roussef, die Präsidentin Brasiliens und Xi Jinping, der Präsident Chinas Staats- und Regierungschefs Lateinamerikas und der Karibik im Itamaraty Palast, dem Sitz des brasilianischen Außenministeriums. Dort findet das Treffen unter dem Wahlspruch „Gleichheit und gegenseitiger Nutzen, Kooperation und Entwicklung, bei der beide Seiten gewinnen“ statt.

Später tagen das CELAC-Quartett und China mit dem Ziel, im Dialog und der fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen diesen Ländern voranzuschreiten. Der asiatische Riese wie auch Unser Amerika teilen die Vision des Südens und die Idee, dass die vorteilhafte gegenseitige Kooperation zwischen Ländern, die sich in der Entwicklung befinden und ähnliche Aspirationen haben, große Möglichkeiten bietet.

Das Forum CELAC-China wurde während des II CELAC-Gipfels, der dieses Jahr in Havanna stattfand, gegründet. Es soll systematisch einen bilateralen Dialog über die wichtigsten Probleme, die beide Teile betreffen, ermöglichen, um so bei den ehrgeizigen Projekten der Kooperation, des Handels, der Investitionen und der Finanzbeziehungen voranzukommen.

Über diese Ereignisse werden wir in den nächsten Tagen weiter aus Brasilia berichten, das sich in diesen Tagen in die Hauptstadt der Länder des Südens verwandelt hat.

 

                                                                                                  ARTIKEL DRUCKEN


Generaldirektor: Pelayo Terry Cuervo. Chefredakteur: Gustavo Becerra Estorino
Hosting:
Teledatos-Cubaweb. Havanna
Granma Internacional Digital:
http://www.granma.cu/

E-mail  | Index | Español | Inglés | Francés | Portugués | Italiano
© Copyright. 1996-2013. Alle Rechte vorbehalten. GRANMA INTERNACIONAL. Kuba

UP

Granma
Internacional Deutsche Ausgabe