Politische Gefangene des Imperiums MIAMI 5       

     

   

NUR TEXT |   FEEDS RSS  

U N S E R - A M E R I K A

Havanna, 16 September 2014

 

 Internationale Aktionstage für die Befreiung der Fünf
Die Forderung weitet sich aus

Autor: Amaya Saborit Alfonso |

Mitarbeiter der kubanischen Medizinbrigade in Ecuador bestiegen den Vulkan Chimborazo, um von da aus an den ungerechten Justizprozess zu erinnern und die Befreiung der drei noch inhaftierten Kubaner zu fordern.  Foto: Kubanische Medizinbrigade
Mitarbeiter der kubanischen Medizinbrigade in Ecuador bestiegen den Vulkan Chimborazo, um von da aus an den ungerechten Justizprozess zu erinnern und die Befreiung der drei noch inhaftierten Kubaner zu fordern.  Foto: Kubanische Medizinbrigade

Es ist bereits kein kleiner Personenkreis mehr, der all seine Anstrengungen für die endgültige Befreiung der kubanischen Antiterroristen einsetzt. Jetzt weitet sich die Forderung aus und auf mehreren Kontinenten werden die Bemühungen abgestimmt, um die baldige Befreiung von Antonio, Ramón und Gerardo einzuklagen.

So bestätigten in Mexiko auf den Aktionstagen der Solidarität für die Befreiung der Fünf und gegen den Terrorismus Mitglieder der Partei der Demokratischen Revolution  (PRD) dieses Landes ihre Position bezüglich der Gefängnishaft  derselben. In Japan wiederum drückten Mitglieder der Internationalen Vereinigung Demokratischer Anwälte in Tokio ihre Verpflichtung mit der kubanischen Sache aus.

Ein vom Ständigen Vorstand der Freundschaftsgesellschaft Japan-Kuba an Barack Oba­ma gerichtetes Schreiben war eine der Aktionen, die gestern während der Internationalen Aktionstage der Solidarität hinzukamen, die noch bis zum 6. Oktober andauern wird.  

Desweiteren schlossen sich in Caracas Vertreter sozialer Bewegungen und venezolanische Abgeordnete der Forderung an, wo ebenso die baldige Freilassung der kubanischen Antiterroristen gefordert wurde. In Georgetown, Guyana, wurden mehrere Aktionen durchgeführt, wie Briefe an den Präsidenten der USA, die Vorstellung eines Dokumentarfilms über die Untersuchungskomission, die in London stattgefunden hatte und die Verteilung von Flugblättern. 

Am 13. September bestiegen außerdem 25 Mitarbeiter der kubanischen medizinischen Brigade in Ecuador den Vulkan Chim­borazo, um von da aus an den ungerechten Justizprozess zu erinnern und die Befreiung der drei noch inhaftierten Kubaner zu fordern.
 

                                                                                                  ARTIKEL DRUCKEN


Generaldirektor: Pelayo Terry Cuervo. Chefredakteur: Gustavo Becerra Estorino
Hosting:
Teledatos-Cubaweb. Havanna
Granma Internacional Digital:
http://www.granma.cu/

E-mail  | Index | Español | Inglés | Francés | Portugués | Italiano
© Copyright. 1996-2013. Alle Rechte vorbehalten. GRANMA INTERNACIONAL. Kuba

UP

Granma
Internacional Deutsche Ausgabe