Politische Gefangene des Imperiums MIAMI 5       

     

   

NUR TEXT |   FEEDS RSS  

S P O R T

Havanna, 20. Januar 2014

 

Die besten Sportler des Jahres 2013

Enrique Montesinos

Die Weltmeister im Judo Idalis Ortiz und Asley González setzten sich in der jährlichen Umfrage zur Ermittlung der besten kubanischen Sportler des Jahres gegen vier andere Weltmeister durch. Die Ergebnisse dieser Umfrage wurden auf einer Veranstaltung im Sportpalst der Hauptstadt verkündet.

Idalis, die aus Pinar del Río kommt, hatte sich diese individuelle Auszeichnung bereits im letzten Jahr verdient, während sie Asley, aus der Provinz Villa Clara, zum ersten Mal erhält.

Die schon bei den Olympischen Spielen von London 2012 erfolgreichen Judoka (Gold bzw. Silber) setzten ihre Karriere im Jahr 2013 auf höchstem Weltniveau fort und gewannen Weltmeisterschaftstitel bei der Judo-WM Brasilien 2013. Dies führte dazu, dass die Abstimmung bei der traditionellen Bewertung des Nationalinstituts für Sport, Körpererziehung und Unterhaltung (INDER) und des Zirkels der Sportjournalisten des Journalistenverbandes Kubas zu ihren Gunsten ausfiel.

Es folgten ihnen die Boxer Julio César la Cruz und Lázaro Álvarez, die WM-Titel in Almaty, Kasachstan, errangen, und die Taekwondo-Kämpfer Glenhis Hernández und Rafael Alba Castillo, die bei der WM in Puebla, Mexiko, beeindruckten, als sie das höchste Podiumstreppchen erklommen, was zusammen mit drei Bronzemedaillen ermöglichte, dass Kuba, nur hinter Südkorea, den zweiten Platz der Länderwertung in diesem Sport belegen konnte.

Wegen dieses Verdienstes war das Taekwondo ein großer Rivale in der Kategorie der besten Einzelsportart, wie auch das Judo (dritte Platz in Rio de Janeiro), aber die Auszeichnung ging letztendlich an den Boxsport, in dem Kuba dank zweier Silbermedaillen und einer Bronzemedaille neben den beiden Titeln als zweitbestes Land der WM abschnitt.

Dem Boxsport kamen zwei weitere Auszeichnungen zu. Der Hauptstädter Yoandry Toirac, Sieger bei den Panamerikanischen Meisterschaften in Chile, wurde Neuling des Jahres, vor der jungen Volleyballspielerin Melissa Vargas. Und zum besten jugendlichen Sportler wurde Joahnys Argilagos, aus Camagüey, gewählt, zweifellos ein vielversprechender Boxer in der Kategorie 46 kg, Weltmeister und bester Boxer der Junioren-WM in Kiew, Ukraine.

Das Judo erntete individuelle Lorbeeren durch Gusmari García (78 kg), die ebenfalls Junioren-Weltmeisterin wurde und die Auszeichnung als beste jugendliche Sportlerin des Jahres erhielt.

Im Mannschaftssport gab es einen spannenden Kampf zwischen Basketball, Fußball und Baseball. Schließlich wurde die Basketball-Nationalmannschaft der Frauen, die in Jalapa das WM-Qualifikationsturnier für Amerika gewann, vor der U 20-Fußballauswahl zur Mannschaft des Jahres gekürt, während ihre Starspielerin Yamara Amargo als beste Sportlerin im Mannschaftssport gewählt wurde.

Bei den Männern lagen zwei Baseball-Spieler an der Spitze, wobei sich der Werfer Freddy Asiel Alvarez, aus Villa Clara, gegen den erfolgreichen Angriffsspieler Alfredo Despaigne, aus Granma, durchsetzte. Beide trugen mit dazu bei, dass der Baseball zur besten Mannschaftssportart 2013 gewählt wurde.

AUSZEICHNUNGEN BEI DEN ERWACHSENEN:

Beste Sportlerin im Einzelsport (w): Idalis Ortiz, Judo. Bester Sportler im Einzelsport (m): Asley González, Judo. Beste Sportlerin im Mannschaftssport (w): Yamara Amargo, Basketball. Bester Sportler im Mannschaftssport (m): Freddy A. Álvarez, Baseball. Neuling des Jahres: Yoandry Toirac, Boxen. Beste Mannschaft: Basketball (w). Beste Einzelsportart: Boxen. Beste Mannschaftssportart: Baseball.

DIE ZEHN HERVORRAGENDEN SPORTLER: Lázaro Álvarez, Boxen; Julio C. la Cruz, Boxen; Yarisley Silva, Leichtathletik; Rafael Castillo, Taekwondo; Glenhis Hernández, Taekwondo; Leinier Domínguez, Schach; Pedro P. Pichardo, Leichtathletik; Alfredo Despaigne, Baseball; Liván López, Ringen; Ángel Fournier, Rudern.

BESONDERE DISZIPLINEN: Johen Lefont, Ballbeherrschung.

AUSZEICHNUNGEN BEI DEN JUGENDLICHEN:

Beste Sportlerin (w): Gusmari García, Judo. Bester Sportler (m): Joahnys Argilagos, Boxen.

DIE ZEHN HERVORRAGENDEN SPORTLER: Maikel Franco, Boxen; Ediel Márquez, Gewichtheben; Alayn Limonta, Boxen; Lázaro Martínez, Leichtathletik; Yulenmis Aguilar, Leichtathletik; Reinier Mena, Leichtathletik; Liván Martínez, Tischtennis; Yoan Moncada, Baseball; Yorgelis Rodríguez, Leichtathletik; Melissa Vargas, Volleyball.
 

                                                                                                  ARTIKEL DRUCKEN


Generaldirektor: Pelayo Terry Cuervo. Chefredakteur: Gustavo Becerra Estorino
Hosting:
Teledatos-Cubaweb. Havanna
Granma Internacional Digital:
http://www.granma.cu/

E-mail  | Index | Español | Inglés | Francés | Portugués | Italiano
© Copyright. 1996-2013. Alle Rechte vorbehalten. GRANMA INTERNACIONAL. Kuba

UP

Granma
Internacional Deutsche Ausgabe