Politische Gefangene des Imperiums MIAMI 5       

     

   

NUR TEXT |   FEEDS RSS  

S P O R T

Havanna, 11. April 2014

 

BRASILIEN
Letzte WM-Vorbereitungen
auf Hochtouren

Leovani García Olivares

VON den zwölf Stadien für die Fußball-WM wurden bisher, knapp drei Monate vor dem Beginn, neun eingeweiht, was die brasilianischen Behörden in ein Rennen gegen die Zeit versetzt und der FIFA Schlaflosigkeit verursacht.

Die neueste übergebene Einrichtung, die Arena da Amazonia in Manaus, weist moderne Architektur mit für die Region typischen Merkmalen auf, denn Abdeckung und Front haben das Aussehen eines indigenen Korbs.

Die Errichtung dieses Stadions mit einer Kapazität von 44.000 Zuschauern hat ca. 290 Millionen US-Dollar gekostet. Während der WM werden in der Arena da Amazonia vier Spiele der Vorrunde ausgetragen: Italien-England, Kamerun-Kroatien, USA-Portugal und Schweiz-Honduras.

Sein Bau erstreckte sich über vier Jahre und erlitt wegen des Todes von drei Arbeitern in verschiedenen Bauphasen Verzögerungen.

Außer dieser Einrichtung sind folgende Stadien für die WM bereit: das Arenas das Dunas, in Natal; das Maracaná, in Rio de Janeiro; das Mane Garrincha, in Brasilia; das Mineirão, in Belo Horizonte; das Castelao, in Fortaleza; das Arena Pernambuco, in Recife; das Arena Fonte Nova, in Salvador und das Beira Rio, in Porto Alegre.

Letzteres wurde im Februar von der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff eingeweiht, als sie vor Hunderten Arbeitern des Werks den Ball anstieß.

Der Internationale Fußballverband (FIFA) äußerte sich wohlwollend über die Prächtigkeit der Anlage. Derzeit wird dem Pressesaal noch der letzte Schliff gegeben.

Nun verbleiben noch die Stadien Arena da Baixada, in Curitiba; Arena Corinthians, in Sao Paulo, und Arena Pantanal, in Cuiba, deren Bauprozesse Verspätungen aufweisen und die laut der FIFA im Mai übergeben werden sollen, nur einen Monat vor der Weltmeisterschaft, die vom 12. Juni bis 13. Juli stattfinden wird.

Das Arena da Baixada stand kurz davor, von der Weltmeisterschaft ausgeschlossen zu werden, aber am 18. Februar wurde es als Veranstaltungsort bestätigt und wird voraussichtlich 30 Tage vor dem Beginn des Turniers fertig sein.

Das Arena Pantanal sollte im Oktober geöffnet werden, aber erst jetzt wurde mit der Installation der Beleuchtung, der Sitze und der Deckenbahnen begonnen.

Das Arena Corinthians war im November fast abgeschlossen, als ein Kran zusammenbrach, der das letzte Dachteil einsetzen sollte, und zwei Arbeiter ums Leben kamen. Inzwischen wurde die schwere Metallstruktur im diesem Stadion montiert, wo das Eröffnungsspiel der erwarteten Veranstaltung stattfinden wird.

Weitere Verzögerungen sind in Infrastrukturprojekten wie dem Ausbau von Flughäfen und Straßen der Gastgeberstädte zu verzeichnen. Trotzdem bestehen die Behörden darauf, dass alles bis zum Juni abgeschlossen sein wird.

WELTCUP FÜR FRIEDEN UND GEGEN RASSISMUS

Trotz dieser Probleme äußerte sich die brasilianische Präsidentin zuversichtlich über den Erfolg dieser Weltmeisterschaft, als sie ankündigte, sie werde der „Cup of Cups" für Frieden und gegen Rassismus sein.

Rousseff bezeichnete in den letzten Tagen die Vorfälle im Fußball gegen den Schiedsrichter Marcio Cagas da Silva und den Spieler Arouca als nicht akzeptierbar und stellte fest, dass solche diskriminierende Szenen den Sport schädigen.

Es sei nicht hinnehmbar, dass es in Brasilien, der größten Nation mit schwarzer Bevölkerung außerhalb Afrikas, zu derartigen Vorfällen komme, sagte sie und bekräftigte erneut die Entscheidung, diese Weltmeisterschaft zu einem großen Fest für die Würde und gegen den Rassismus zu machen. (PL)
 

                                                                                                  ARTIKEL DRUCKEN


Generaldirektor: Pelayo Terry Cuervo. Chefredakteur: Gustavo Becerra Estorino
Hosting:
Teledatos-Cubaweb. Havanna
Granma Internacional Digital:
http://www.granma.cu/

E-mail  | Index | Español | Inglés | Francés | Portugués | Italiano
© Copyright. 1996-2013. Alle Rechte vorbehalten. GRANMA INTERNACIONAL. Kuba

UP

Granma
Internacional Deutsche Ausgabe