Politische Gefangene des Imperiums MIAMI 5       

     

   

NUR TEXT |    

K U B A

Havanna, 19. Januar 2014

 

Kubanischer Arzt in Sierra Leone an Malaria gestorben

Gestern, am 18. Januar um 7 Uhr morgens kubanischer Zeit, zwölf Uhr mittags in Sierra Leone, starb der Mitarbeiter Reinaldo Villafranca Antigua, examinierter Krankenpfleger aus dem Bezirk Los Palacios der Provinz Pinar del Rio, im Alter von 43 Jahren als Folge von Malaria mit zerebralen Komplikationen.

Der Mitarbeiter war Teil der Medizinischen Brigade Henry Reeve, die sich zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Sierra Leone aufhält. Er kam am 2. Oktober 2014 in dieses Land und arbeitete im Ebola-Behandlungszentrum von Kerry Town in der Hauptstadt.

Am Morgen des 17. Januar zeigten sich bei ihm die ersten Anzeichen eines Durchfalls, die der Mitarbeiter selbst mit einer Magenverstimmung in Verbindung brachte. Am Nachmittag desselben Tages bekam er 38 Grad Fieber; er wurde positiv auf Malaria getestet und oral auf diese Krankheit hin behandelt. Stunden später zeigte er bei hohem Fieber Symptome von Desorientiertheit.

Angesichts dieser Situation wurde er ins britische Marinehospital in Kerry Town gebracht, wo er aufgenommen wurde. Er wurde ein zweites Mal positiv auf Malaria getestet, während ein Ebola-Test negativ ausfiel. Daraufhin wurde eine intravenöse Malariabehandlung mit Medikamenten der jüngsten Generation eingeleitet.

Sein Zustand verschlechterte sich fortschreitend mit neurologischen Ausfällen und Atmungsschwierigkeiten, weswegen er unter Aufsicht britischer Spezialisten an ein Lungenbeatmungsgerät angeschlossen wurde.

Am frühen Morgen verschlechterte sich sein klinischer Zustand weiter und er sprach bis zu seinem Tod nicht auf die Behandlung an.

Reinaldo Villafranca Antigua arbeitete seit mehr als 10 Jahren im Gesundheitsbereich und erklärte freiwillig seine Bereitschaft, sich der Gruppe von Mitarbeitern anzuschließen, die nach Westafrika aufbrach.

Wir danken dem Gesundheitsministerium von Sierra Leone, den Vertretern der Vereinten Nationen, der Weltgesundheitsorganisation und der britischen Vertretung in diesem Land für die Betreuung, die sie unserem Mitarbeiter haben zukommen lassen.

Den Familienangehörigen unseres Compañeros übermitteln wir unser tief empfundenes Mitgefühl.
 

                                                                                                  ARTIKEL DRUCKEN


Generaldirektor: Pelayo Terry Cuervo. Chefredakteur: Gustavo Becerra Estorino
Hosting:
Teledatos-Cubaweb. Havanna
Granma Internacional Digital:
http://www.granma.cu/

E-mail  | Index | Español | Inglés | Francés | Portugués | Italiano | Themen
© Copyright. 1996-2015. Alle Rechte vorbehalten. GRANMA INTERNACIONAL. Kuba

UP

Granma
Internacional Deutsche Ausgabe