Politische Gefangene des Imperiums MIAMI 5       

     

   

NUR TEXT |    

K U B A

Havanna, 15 Juli 2014

 

Europäische Unternehmer rebellieren gegen Sanktionen aus Washington

MOSKAU.- Der Vorsitzende des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) Ulrich Grillo beschuldigte Washington, die deutschen und französischen Banken mit ungerechtfertigten Strafen zu „lähmen“, weil sie Finanzoperationen mit Ländern wie dem Iran, Kuba oder dem Sudan durchführen, gegen die die Vereinigten Staaten unilaterale Sanktionen verhängt haben.

Grillo zufolge steht die Politik des US-Finanzministeriums und anderer Stellen im Widerspruch zu den Prinzipien des freien Wettbewerbs, ein Konzept, das den Vereinigten Staaten ansonsten so heilig ist. Dadurch verschaffen sie ihren eigenen Banken und Unternehmen Vorteile gegenüber ihren ausländischen Konkurrenten.

„Wir können keine Situation tolerieren, in denen die Vereinigten Staaten das europäische Finanzsystem schwächen, um sich dann irgendeine Bank oder irgendein Unternehmen in Europa anzueignen.“, beklagte der BDI-Verantwortliche in einem Interview, das er verschiedenen deutschen und französischen Tageszeitungen gab.

Der Vorsitzende des französischen Unternehmerverbandes schloss sich dem Protest seines deutschen Amtskollegen an. Gerade erst haben die US-Regulatoren gegen die größte französische Bank BNP-Paribas eine Strafe von fast 9 Milliarden Dollar für deren Zusammenarbeit mit dem Iran, Kuba und dem Sudan verhängt.

Die französische Bank wurde außerdem dazu gezwungen, ihre Transaktionen in US-Dollar für einige Monate auszusetzen. Nicht einmal die Intervention des französischen Präsidenten Francois Hollande, der Barack Obama in einem Brief darum bat, die Summe der Strafe zu reduzieren, half in diesem Fall.

Die Proteste Grillos gegen das US-Finanzministerium erfolgen, nachdem es eine Untersuchung gegen die Commerzbank, eine der größten deutschen Banken, eingeleitet hat, die von den Vereinigten Staaten beschuldigt wird, mit Ländern zusammenzuarbeiten, die auf der „schwarzen Liste“ stehen. (RIA Novosti)

 

                                                                                                  ARTIKEL DRUCKEN


Generaldirektor: Pelayo Terry Cuervo. Chefredakteur: Gustavo Becerra Estorino
Hosting:
Teledatos-Cubaweb. Havanna
Granma Internacional Digital:
http://www.granma.cu/

E-mail  | Index | Español | Inglés | Francés | Portugués | Italiano | Themen
© Copyright. 1996-2014. Alle Rechte vorbehalten. GRANMA INTERNACIONAL. Kuba

UP

Granma
Internacional Deutsche Ausgabe