Politische Gefangene des Imperiums MIAMI 5       

     

   

NUR TEXT |    

K U B A

Havanna, 15. Dezember 2014

 

Nichts und niemand wird uns vom Weg der Integration abbringen

Der Präsident des Staats- und Ministerrats Raúl Castro Ruz eröffnete am Morgen des 14. Dezember das 13. Gipfeltreffen der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerika-Handelsvertrag der Völker (ALBA-TCP) mit einem Aufruf zur Stärkung der regionalen Einheit 

Der Präsident des Staats- und Ministerrats Raúl Castro Ruz eröffnete am zehnten Jahrestag der Gründung der ALBA-TCP offiziell das 13. Gipfeltreffen des regionalen Bündnisses. 
Der kubanische Präsident erinnerte in seinen Worten daran, dass diese Alternative vor genau zehn Jahren entstand als Ergebnis der politischen Arbeit und des Integrationswillens der Comandantes Hugo Chávez Frías und Fidel Castro Ruz, Architekten dieser Epoche der Veränderungen, deren Protagonisten heute unsere Völker 
und ihre politischen Avantgarden sind. 
Damals, erinnerte Raúl, war ALCA noch nicht begraben, eine Erfindung der USA, die in Unserem Amerika auf Widerstand stieß. Gleichzeitig bildeten sich revolutionäre und fortschrittliche Regierungen, die den Traum der Vorkämpfer der lateinamerikanischen Unabhängigkeit erfüllten. 
Der kubanische Präsident ging auch darauf ein, dass vor 20 Jahren das erste Treffen von Fidel und Chávez stattgefunden hatte. Dies war auch die Geburt einer engen Freundschaft, die auf gleichen Ideen und Zielen beruhte und die großen Einfluss in der Region und bei den emanzipatorischen Prozessen hatte. 
Die Gründung der ALBA, sagte Raúl, die dann zum Handelsabkommen wurde, sei auch eine Folge der Freundschaft zwischen Venezuela und Kuba und der Solidarität unserer Völker, gestützt auf die Grundsätze der Komplementarität, die in der gemeinsamen Erklärung vom Dezember 2004 verankert sind. 
Der anschließende Beitritt von Nicaragua, Bolivien und Ecuador und danach von Dominica, Antigua und Barbuda und St. Lucia, wodurch die Allianz um die Karibik bereichert wurde, habe diesen Integrationsmechanismus konsolidiert und seine Ziele erweitert, erklärte er und bezeichntete den Beitritt von Grenada und St. Kitts und Nevis auf diesem Treffen als Gewinn. 
Auf die Erfolge der Allianz eingehend, die nicht zu leugnen sind, sagte Raúl, dass sie auch ein Standbein der Unabhängigkeit und Souveränität der Völker seien, die ihr angehören und dass sie zu einer Plattform geworden seien, wo mutige gemeinsame Standpunkte in Einklang gebracht würden. „Unsere Stimme wird weltweit gehört und anerkannt, immer in Verteidigung der gerechten Sache“, sagte er. 
Der kubanische Präsident verwies darauf, dass unter den in diesen zehn Jahren erreichten Ergebnissen auch die 3 Millionen Menschen aus zehn Ländern seien, die dank der Operation Milagro ihr Sehvermögen wiedererlangt hätten, auf die eine Million Patienten, die im Rahmen der genetischen und psychosozialen Untersuchung von Menschen mit Behinderungen diagnostiziert und behandelt wurden und auf die fünf Millionen Menschen, die durch die Methode Yo sí puedo alphabetisiert wurden. 
Darüber hinaus haben mehr als 23.000 Ärzte als Ergebnis dieser Zusammenarbeit ihr Studium abgeschlossen und es gibt bemerkenswerte Resultate in den Bereichen Sport und Kultur. 
Was das Einheitliche Regionale Vergütungssystem SUCRE und die Bank der ALBA  angehe, sagte er, dass sie wesentlich zur Schaffung einer neuen Finanzarchitektur der Region beigetragen hätten. Er hob hervor, dass an einer komplementären Zone ALBA – Petrocaribe Mercosur gearbeitet werde. 
Die Solidarität und Unterstützung für Venezuela und die Verurteilung der Absicht der USA, dieses Land zu bestrafen, kamen ebenfalls in Raúls Worten zum Ausdruck, wie auch die Zuversicht, dass die
Bolivarische Regierung weiter voranschreite, gegen den Widerstand derer, die sich gegen sie verschwören und sie im Bündnis mit starken inneren und äußeren Kräften destabilisieren wollen. 
 

                                                                                                  ARTIKEL DRUCKEN


Generaldirektor: Pelayo Terry Cuervo. Chefredakteur: Gustavo Becerra Estorino
Hosting:
Teledatos-Cubaweb. Havanna
Granma Internacional Digital:
http://www.granma.cu/

E-mail  | Index | Español | Inglés | Francés | Portugués | Italiano | Themen
© Copyright. 1996-2014. Alle Rechte vorbehalten. GRANMA INTERNACIONAL. Kuba

UP

Granma
Internacional Deutsche Ausgabe