Politische Gefangene des Imperiums MIAMI 5       

     

   

NUR TEXT |    

K U B A

Havanna, 12. Januar 2014

 

Díaz-Canel drängt auf Diskussion über negative kulturelle Leitbilder

HAVANNA – Der erste Vizepräsident des Staats- und Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez forderte die Studenten dazu auf, die gegenwärtig wuchernden kulturellen Modelle in Frage zu stellen.

Díaz-Canel drängt auf Diskussion über negative kulturelle Leitbilder

Vor dem 3. Nationalrat des Studentenverbandes (FEU) wies Díaz-Canel auf die Wichtigkeit hin, Räume zu schaffen, in denen die Jugendlichen in ihrer Freizeit mit wertvollen Inhalten ausgestattet werden, die zu ihrer kulturellen, ethischen und humanistischen Bereicherung beitragen.

Er rief außerdem die kubanischen Studenten dazu auf, angesichts eines weltweiten Szenariums, das vom Anwachsen banaler Inhalte und der Förderung falscher Konsumbedürfnisse gekennzeichnet ist, eine aktive Rolle zu übernehmen.

In den Debatten der Studenten wurde ausgiebig darüber diskutiert, wie man diese ungeeigneten Konsummodelle verändern könne, wie auch über die Suche nach Alternativen zu Freizeitgestaltung in der Hochschule.

Der Vorsitzende der FEU, Antonio Darias, warnte vor den kulturellen Lücken, die sich in den neuen Generationen auftun, sie der Realität entfremden und negative Werte bilden lassen.

Der Berater des Präsidenten des Staatsrats, Abel Prieto, schlug vor, das Klima für eine kollektive Debatte zu schaffen. Es gehe nicht darum, Verbote auszusprechen, sondern die kulturellen Angebote, die der kubanischen Gesellschaft aufgenötigt wurden, zu analysieren und eine kritische Distanz zu ihnen einzunehmen. (AIN)

 

                                                                                                  ARTIKEL DRUCKEN


Generaldirektor: Pelayo Terry Cuervo. Chefredakteur: Gustavo Becerra Estorino
Hosting:
Teledatos-Cubaweb. Havanna
Granma Internacional Digital:
http://www.granma.cu/

E-mail  | Index | Español | Inglés | Francés | Portugués | Italiano | Themen
© Copyright. 1996-2015. Alle Rechte vorbehalten. GRANMA INTERNACIONAL. Kuba

UP

Granma
Internacional Deutsche Ausgabe