Politische Gefangene des Imperiums MIAMI 5       

     

                           NUR TEXT  

I N T E R N A T I O N A L E S

Havanna, 4. November  2014

 

IAEA fördert den Zugang südlicher Länder zu Kerntechnologien

Foto: AFP

VEREINTE NATIONEN - Der Generaldirektor der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO), Yukiya Amano, bezeichnete am Montag in der UNO den Zugang von Entwicklungsländern zu nuklearen Technologien zu friedlichen Zwecken als eine Priorität der Agentur.

Amano legte der UN-Generalversammlung einen Bericht über die Arbeit der Agentur im Jahr 2013 vor, in dem er die Bedeutung der Kerntechnologie in den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Wassermanagement und Energieproduktion betonte.

„Deshalb fördern wir die Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern, damit sie ihre Kapazitäten in Schlüsselbereichen stärken können“, wurde er von PL zitiert.

Laut dem japanischen Diplomaten sei ein aktuelles Beispiel die Zusammenarbeit der IAEO mit dem Süden die Hilfe für Sierra Leone bei der Diagnose von Ebola.

„Wir planen, die Unterstützung mit Kerntechnik auf Liberia und Guinea Conakry auszuweiten, um durch die Früherkennung das Überleben von Patienten zu ermöglichen und die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen“, sagte er.

Amano erwähnt auch Projekte in verschiedenen Teilen der Welt zur Bekämpfung von Krebs und zur längeren Frischhaltung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen, was deren Export begünstigt.

Laut dem Generaldirektor der IAEO sei eine weitere Priorität, die Laboratorien der Institution zu modernisieren.

Für die Diplomaten besteht eine der größten Herausforderung gegenwärtig darin, die Energie in einer Welt zu garantieren, in der die Bevölkerung wächst. Die Kernkraft könnte eine gute Antwort sein, denn es ist eine sauberere Energiequelle, schätzte er ein und betonte die Bedeutung der Sicherheit.

Die Abfallbehandlung und Maßnahmen, die verhindern, dass Terroristen in den Besitz von Kernmaterialien kommen, wurden von Amano ebenfalls diskutiert.

In Bezug auf den Iran räumte er Fortschritte in den Beziehungen mit Teheran ein. In dieser Hinsicht erwähnte er die Zusammenarbeit in Verbindung mit dem Programm zur friedlichen Nutzung durch den Iran.

 

                                                                                                  ARTIKEL DRUCKEN


Generaldirektor: Lázaro Barredo Medina. Chefredakteur:  Gustavo Becerra Estorino
Hosting:
Teledatos-Cubaweb. Havanna
Granma Internacional Digital:
http://www.granma.cu/

E-mail  | Index | Español | Inglés | Francés | Portugués | Italiano | Themen
© Copyright. 1996-2012. Alle Rechte vorbehalten. GRANMA INTERNACIONAL. Kuba

UP

Granma
Internacional Deutsche Ausgabe