Politische Gefangene des Imperiums MIAMI 5       

     

                           NUR TEXT  

I N T E R N A T I O N A L E S

Havanna, 10. Juni 2014

 

Beendigung der Aktionstage für die Fünf in Washington

Washington.- Die Aktionstage der Anklage und Solidarität, die Vertreter aus fast 30 Ländern hier vereinen, um von der US-Regierung die Freilassung von drei der fünf kubanischen Antiterroristen zu fordern, die in Bundesgefängnissen inhaftiert sind, gehen ihrem Ende entgegen.

Beendigung der Aktionstage für die Fünf in Washington
Foto: Hackwell, Bill

Seit dem 4. Juni versuchen Juristen, Parlamentarier, religiöse Menschen, Schriftsteller, Künstler, Gewerkschafter, Künstler und Freunde der Sache der Cuban Five, als die Gerardo Her­nán­dez, Ra­món Labañino, Antonio Guerrero, Fer­nando Gon­zález und René González bekannt sind, von hier aus den politischen Druck für eine Lösung zu erhöhen.

PL stellt fest, dass eine der Hauptaktivitäten des Programms eine Konferenz war, die die Zukunft der Beziehungen zwischen den USA und Kuba durch verschiedene Foren erörterte, die unter anderem die Aktualisierung des Falles, die Geschichte des Terrorismus gegen Kuba und den kulturellen Austausch unter der derzeitigen Regierung diskutierten.

Während der Abschlusssitzung der Konferenz am Freitag rief die Friedensaktivistin Cindy Sheehan zu einer politischen Bewegung solchen Ausmaßes auf, dass es für die Regierung von Barack Obama nicht tragbar sein werde, Hernández, Labañino und Guerrero gefangen zu halten.

Buchpräsentationen, Projektion von Dokumentarfilmen, eine friedliche Demonstration vor dem Weißen Haus, die für die kubanischen Kämpfer gegen den Terrorismus bat, sowie um die Freilassung des puertoricanischen Unabhängigkeitsführers Oscar Lopez Rivera, waren der Mittelpunkt des Events.

Die Teilnehmer der Aktionstage, die das Internationale Komitee für die Freiheit der Fünf organisiert hatte, würdigten Chiles ehemaligen Außenminister Orlando Letelier und dessen Assistenten Ronni Moffit, die in Washington im Jahr 1976 ermordet worden waren.

Francisco Letelier, der Sohn des ehemaligen chilenischen Außenministers, sagte, dass er 11 Jahre alt war, als ihm sein Vater infolge des Terrorismus genommen wurde, und schloss sich der Forderung für die Freiheit von Gerardo, Ramón und Antonio an.

 

                                                                                                  ARTIKEL DRUCKEN


Generaldirektor: Lázaro Barredo Medina. Chefredakteur:  Gustavo Becerra Estorino
Hosting:
Teledatos-Cubaweb. Havanna
Granma Internacional Digital:
http://www.granma.cu/

E-mail  | Index | Español | Inglés | Francés | Portugués | Italiano | Themen
© Copyright. 1996-2012. Alle Rechte vorbehalten. GRANMA INTERNACIONAL. Kuba

UP

Granma
Internacional Deutsche Ausgabe